Schlagwort-Archive: Kinderdokumentation

Alles ist gut im Heilmond

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben – so heißt es und so stimmt es. Nach einer anfänglichen Besserung kam es zu einem gnadenlosen Rückfall, der die gute Schreibhand lahmlegte. Dank dem Tipp einer lieben Freundin gab es noch mehr Diktate, die nun schlussendlich doch den Weg in die Textverarbeitung fanden. Also wird es Zeit nun mit dem Überblick für den Dezember das Jahr 2009 abzuschließen und die Ära der Monde zu einem Ende zu bringen. Für 2010 stehen die Rückblicke dann unter einem anderen Leitmotiv. Doch jetzt geht es erst mal los mit dem Überblick über die Rezensionen …

Im Bereich der Hörspiele hat es nur Sacred 2: Der Schattenkrieger – Die Erlösung ins Finale geschafft, die anderen stehen noch in der Startbox und warten aufs Startzeichen. Mit Die Erlösung kommt die ganze Reihe ja nun zu einem furiosen und überraschenden Ende. Also mir hat das ganze Ding unheimlich Spaß gemacht und ein dickes Lob an Weirdoz* für die gute Arbeit. Beste Grüße an dieser Stelle nochmals an Patricia für ihre geniale Regiearbeit.

Für alle Spielefreunde unter meinen Lesern gibt es einen saftigen Rezensionshappen. Pegasus Spiele hat letztes Jahr einige Sachen auf den Markt geworfen, die einfach Laune machen. Allen voran Zombies!!! – 2. Edition, in dem man als Überlebender durch eine Kleinstadt flitzt und versucht zu fliehen. Dabei muss man lauter Zombies umpusten, ansonsten futtern die einem den Verstand weg – wortwörtlich. Das Spiel macht einfach großen Spaß. Das gilt auch für Zu viele Köche, einem schnellen Kartenspiel aus der Metalldose. Ich muss sagen, Zu viele Köche wurde mein Lieblingsspiel 2009 und ich habe mit sehr vielen Leuten endlose Stunden verbracht, um unterschiedliche Menüs zu zaubern. Mal gucken, ob jemand 2010 diesen Spaß toppen kann.

Ebenfalls witzig und mit einer einfachen aber lustigen Ausstattung kommt Adios Amigos daher. Auch dieses Spiel macht Laune, aber es setzt eine homogene Spielgruppe voraus, damit sich niemand benachteiligt fühlt. Vor allem da hier Kopfarbeit mit Reaktionsschnelle kombiniert wird. Das ist bei Musketiere anders, denn in diesem gediegenen Kartenspiel kann man es ruhiger angehen lassen. Hier ist es aber wichtig seine Mitspieler einschätzen zu können. Ebenfalls ein Spaßgarant. Pegasus hat ein gutes Händchen für Spiele – seien es nun neue Spiele oder Neuauflagen von Spielen. Deswegen kann ich auch jedem Mexican Train ToGo ans Herz legen, eine gelungene Packung Domino. Griffige Steine, Zahlen statt Punkte und schickes Zubehör in einer Hartschale – optimal zum Mitnehmen. Ich persönlich spiele mit meiner Frau Mutter übrigens die Hardcore-Haus-Variante: Zwei Personen, alle Steine und Divisor 5. Da qualmen die kleinen grauen Zellen und der Tisch ist regelmäßig mit Steinen überladen. Keine Bange, alle anderen vordere ich nur zu Standardspielen heraus.

Im Buchbereich hat es derzeit nur ein Titel aufs Podest geschafft: Comanche 01 – Red Dust aus dem Hause Splitter. Früher fand ich deren Homepage irgendwie übersichtlicher und angenehmer. Egal, denn es ist das Comic das zählt. Red Dust ist ein reinrassiger Italo-Western, mit allen Stärken und Schwächen des Genres. Das Comic ist auch ziemlich alt und kommt bei Splitter nun zu neuen Ehren. Also der Blick lohnt sich, vor allem die Aufmachung ist wunderbar.

Aus dem Bereich Film und Fernsehen stürmt von Polyband Torchwood – Staffel 3 – Kinder der Erde nach vorne. Wahnsinn, die Serie kommt nun mit nur wenigen Episoden daher, doch die sind unheimlich spannend gemacht und sehr dramatisch. Verdammt, zum Ende hin musste ich schon mehrmals schlucken und das Finale ließ mich regelrecht sprachlos zurück.

Ebenfalls Kinder sind in der Reihe Willi will’s Wissen ein Thema – allerdings in einem ganz anderen Sinne. Immerhin handelt es sich um eine Dokumentationsreihe für Kinder, in denen Reporter Willi Weitzel die Welt unter die Lupe nimmt. In Und die Kuh sagt muh dazu!, Vorfahrt für die Feuerwehr!, Wie himmlisch klingt die Weihnachtszeit?, Sicher hin und her im Straßenverkehr! und Wo zeigen Pferde, was sie können? sind die Dokumentationen thematisch zusammengefasst. Auf jeder DVD sind zwei Folgen vorhanden. Die Reihe selbst macht ja großen Spaß, aber die Ausstattung ist einfach lieblos. Schade, schade, schade …

Mit diesem Artikel endet nun auch die Rezensionsübersicht 2009 und macht Platz für 2010. Neue und spannende Themen, neue und spannende Titel, neuen und spannende Ansichten – alle im Taysal.net. Einfach anklicken und loslesen …!